zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 824
Tageswanderung 
Waadt
WebcamWebcam Echallens
Schwierigkeit: leicht
Einkehrmöglichkeit: Echallens, Assens
Anreise: Bahn / Bus nach Echallens
Rückreise: Bus ab Cugy VD, Le Moulin- (Fahrplan)
Wanderlandkarte
zur Detailkarte

Le Sentier du Talent Montheron - EchallensSentier du Talent: Echallens - Cugy (- Montheron)


2h30, aufwärts 230m, abwärts 150m
Echallens Bahnstation 617m - Altstadt - Parkplatz Place du Pont (20min) - Picknick-Pavillon - Bottens-Brücke 639m (40min) - Refuge d'Assens 657m (30min) - Cugy VD, Le Moulin 695m (1h)

Der "Sentier du Talent" ist ab Parkplatz "Place du Pont" signalisiert. Von der Bahnstation Echallens erreicht man ihn auf direktem Weg in 10 Minuten: Rechts am Park vorbei, den gelben Wegpfeilen entlang. Das Wegziel auf den Wegweisern heisst "Montheron, La Râpe".

Abstecher in die Altstadt:
Es lohnt sich jedoch, bei der Bahnstation Echallens den Pfeilen "Hôtel de Ville, 5min" in die Altstadt hinein zu folgen (links am Park vorbei). Im "Maison du Blé et du Pain" neben dem Hôtel de Ville kann man eine Stärkung holen (und wer will, das Brotmuseum besuchen). Die Hochebene zwischen Yverdon und Lausanne gilt als Kornkammer des Kantons Waadt, es gibt signalisierte "Chemins des blés", die wir kurz streifen. Dann auf der "Grand Rue" mit Läden und Restaurants - immer geradeaus Richtung "Moudon" - an der stattlichen Auberge de la Couronne vorbei. Nähe Bushaltestelle Place Emile Gardaz die Pfeile "Stand de tir"/Wanderweg beachten: Der "Chemin du Stand" zweigt halbrechts ab zum Start des "Sentier du Talent Nr.137" am Place du Pont.

Im Uferwald des Talent-Bachs weist unsere Route Sentier du Talent Nr.137 dem geteerten Veloweg entlang - unverständlich, denn beim nächsten Wegweiser zweigt links der Sentier des Racines ab, ein didaktischer Waldlehrpfad auf Naturwegen, der auf der andern Seite des Bachufers verläuft. Ihm folgen wir und können damit zehn Minuten Hartbelag umgehen. Nach Überquerung des Talent-Bachs geht's auf Naturwegen bachaufwärts. Am Ende einer Waldlichtung den gelben Wegweiser links ("Moudon") nicht beachten! Wir bleiben geradeaus und tauchen in den Wald ein, oft mit Blick auf das Strässchen am andern Bachufer. Wer joggen mag, kann den parallelen Schnitzelweg des Vitaparcours benützen. Wo der Vitaparcours nach einem kurzen gemeinsamen Anstieg rechts abzweigt, drehen wir mit ihm abwärts zur Holzbrücke. Auf der andern Seite sind wir wieder auf dem offiziellen Sentier du Talent.

Holzpavillon, gedeckter Picknickplatz am Sentier du TalentZwar ist das Strässchen immer noch geteert, man kann aber gut seitlich ausweichen. Nach einer weiteren Viertelstunde treffen wir auf einen hübschen Picknick-Pavillon; mitten im Bach steht ein Reitpferd und trinkt; alle grüssen einander fröhlich, und auch hier ist der Vitaparcours frisch mit Schnitzeln ausgelegt. Bald wechselt der Belag auf Naturboden, uns steht ein kurzer, steiler Aufstieg bevor.

Nach wenigen Minuten zweigt die 137-Route links ab, nun als schmaler Waldweg. Er führt sanft abwärts zur Bottens-Brücke mit Wegweiser 639m. Links versetzt Brücke auf 639m, Pfeil ist links versetztgeht es weiter dem Talent-Bach entlang; der Pfeil befindet sich seitlich etwas versteckt. Nun folgt ein romantischer Weg nahe dem Bach entlang. Er führt über Stege und Wurzeln, schlängelt sich an moosbehangenen Bäumen und einer Sandsteinhöhle vorbei. Am langen Holztisch beim Zufluss des Combron-Bachs kann eine ganze Gruppe zusammensitzen.

Der Weg führt kurz auf die Strasse (die zum nahen Restaurant Le Moulin d'Assens führt); in der Kurve zweigt unsere Route links ab, einem kleinen Kanal entlang. Schönes Wegstück mit reicher Flora. Und immer wieder treffen wir auf Picknickplätze; einer davon beim Refuge d'Assens, mit Brunnen und Feuerstellen, ein anderer zehn Minuten später direkt am Talent-Bach, wo wir auf die andere Seite wechseln.

Ein breiter Weg führt sanft auf- und abwärts durch den Wald, steigt dann kurz steil aufwärts zur Strasse, auf der wir eine Kläranlage (STEP) umwandern. Wieder am Bachufer, wird es nochmals romantisch. An Sandsteinfelsen vorbei überqueren wir ein letztes Mal den Talent-Bach, bevor uns ein Schnitzelpfad aufwärts nach Cugy führt.

Die Quartierstrasse führt uns zum Strassenkreisel (der ursprüngliche Weg unter der Brücke hindurch ist wegen Bauarbeiten gesperrt). Da auch die Busstation bei Montheron nicht bedient wird, beenden wir hier unsere unsereTalent-Wanderung. Beim Kreisel geht's nach rechts zur nahen Busstation Cugy VD, Le Moulin.

Echallens, Park beim Bahnhof
Echallens, Park beim Bahnhof
Wegweiser Wanderstart Sentier du Talent im Wald
Wegweiser am Start
Holzbrücke, wo der Vitaparcours in den Veloweg mündet
zurück auf dem Sentier
Sentier du Talent Echallens - Cugy - Montheron
Sentier du Talent
Sandsteinfelsen und Höhlen am Sentier du Talent
Sandsteinfelsen + Höhlen
Picknickplatz beim Refuge d'Assens am Talent-Bach
Picknickplatz Refuge d'Assens
ein weiterer schöner Picknickplatz
noch ein schönes Plätzchen

Gasthäuser
Hotel de Ville, Echallens
Links
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend:

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben